Garten im September

P1060712   Der Erntemonat ist gekommen.

Bohnen, Zucchini, Tomaten, Gurken, Auberginen und Paprika warten auf die Ernte und die Verarbeitung.

Kartoffel und Zwiebeln ernten und einlagern.

Je nach Sorten sind Pflaumen, Zwetschgen, Äpfel und Birnen erntereif. Trauben sind meist Ende September oder Anfang Oktober ausgereift und süß.

In den Teichen ist es wichtig das Wasser zu kontrollieren, zu starke Bepflanzung etwas abfischen.

Ringelblumen, Rittersporn und Kornblumen können schon gesät werden. Sie blühen dann zeitig im nächsten Jahr.

Tomaten- und Peperonisamen von vollreifen Früchten für’s nächste Jahr sammeln, reinigen und trocknen.

Autorin: Ursula Philipp

Ciabatta – Brot

P1060999

Zutaten:

400 g Weizenmehl Typ 405
100 g Dinkelmehl Typ 630
1 Päckchen Bio Trockenhefe
100 ml Zucchinisaft* und 150 ml Wasser
oder, wenn keine Zucchinizeit ist, 250 ml Wasser
3 Eßl. Sonnenblumenöl
2 Teel. Salz
1 Teel. Zucker

Zubereitung:

Alle Zutaten in der Küchenmaschine oder mit der Hand gut verkneten. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Erneut gut durchkneten, in Frischhaltefolie locker einschlagen und über Nacht in den Kühlschrank legen. Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, gut kneten und erneut zugedeckt ca. 1 Std. gehen lassen. Noch einmal durchkneten, in zwei Teile teilen und diese beiden Teile zu kleinen Broten formen, zudecken.

Pizzastein auf die mittlere Stufe des Backofens legen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, die Brote auf den Pizzastein legen und auf den Boden des Backofens kaltes Wasser gießen. Ofen schnell schließen. Nach der Hälfte der Backzeit die Brote mit kaltem Wasser bepinseln oder besprühen.

Backzeit: ca. 30 Minuten

* Beim Rezept des Zucchini-Walnuss-Kuchen bleibt der Zucchinisaft übrig. Den verwende ich für das Ciabatta-Brot.

Autorin: Ursula Philipp