Unser Kräuterhügel

Kräuterspirale7  In unserem Garten fristete das Kräuterbeet sein Dasein hinter einer niedrigen Spireenhecke. Es war vom Garten aus kaum zu sehen, das sollte sich ändern.

Unsere Anforderungen waren hoch:

  • die kleine Hecke sollte bleiben,
  • die Kräuter sollten besser zu sehen sein,
  • eine Kräuterspirale mochten wir beide nicht.

Da war Stefan’s Kreativität mal wieder gefragt. Nach einiger Zeit war die Idee geboren: Ein Kräuterhügel, ein wenig Alpenflair in unserem Garten, das war die Lösung.

P1000635   Zuerst mußte der kleine Weg durch unser Kräutergärtchen entfernt werden, die Pflanzen kamen in den Einschlag und die Hecke wurde geöffnet.

Kräuterhügel3

Stefan füllte Erde auf, verdichtete den Boden und legte den neuen Weg an, der führt über die „Hügelkuppe“. Am höchsten Punkt ist ein kleines Plateau aus einem flachen, großen Stein.

Kräuterhügel1   Die Seiten wurden mit Natursteinen und Stammstücken abgefangen.

P1000840  Viele Stunden hat Stefan an unserem neuen Kräuterhügel gearbeitet, Erde aufgefüllt, gepflastert, Steine und Stammabschnitte gesetzt, bevor die Kräuter ihren neuen Platz finden konnten.

Thymian, Bohnenkraut, Salbei, Schnittlauch, Oregano, Ysop und Rosmarin fühlen sich sehr wohl und wir haben seit vergangenem Sommer einen neuen, sehr schönen Blickfang in unserem Garten.

 

Fasching mit Sommeraspekt

Ein Beitrag von Frau Eveline Renell:

Für meine Freundin Hannelore ist der Fastnachtsdienstag ein fester Termin, um Puffbohnen zu säen. Rein theoretisch ist das schon im Garten möglich, denn Puffbohnen (Ackerbohnen, Pferde-, Saubohnen) vertragen erstaunlich viel Kälte. Von Hannelore übernahm ich es, die Samen am Rosenmontag einzuweichen und am Faschingsdienstag je 2 in einen 9er Topf zu stecken und erst mal in der Wohnung vorzuziehen. Sie kommen ab Mitte März als Jungpflanzen an den endgültigen Standort im Garten.

Bohnen 2   Puffbohne „Nousch“ ….

Bohnen 3  …. üblicherweise weiß blühend

Selbst in Mittelhessen stehen sie dann Ende April in Vollblüte und können ab Ende Mai zum Frischverzehr geerntet werden. Bei dieser Methode tritt der gefürchtete Befall mit schwarzen Läusen kaum auf.

Bohnen 4  Wer das Schaubeet des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt auf der Landesgartenschau Gießen im vergangenen Jahr im Mai/Juni besucht hat, begeisterte sich für den reichen Ertrag der Sorte `Hangdown Green´ (Foto oben). Der Name verwunderte uns, aber als die Bohnen begannen reif zu werden, wendete die Pflanze innerhalb eines Tages alle bis dahin aufrecht stehenden Hülsen nach unten.

Bei der Puffbohne (Vicia faba) handelt es sich um eine uralte Kulturpflanze aus Nordafrika und Vorderasien, entsprechend hoch ist die Sortenvielfalt. Und im Gegensatz zu ihrer entfernten Verwandten aus Mittelamerika, der Busch- und Stangenbohne (Phaseolus vulgaris), kann der junge Puffbohnensamen wie Erbsen frisch von der Pflanze genascht werden. Kochen ist nicht nötig, da keine Blausäurevergiftung zu befürchten ist.

Bohnen 1  Diverse trockene Samen

Saatgut erhalten Sie entweder am Stand des VEN auf der „Grüne Börse“ im Palmengarten Frankfurt vom 20. – 22. März 2015 oder über die VEN-Homepage www.nutzpflanzenvielfalt.de; bei der Sie in der nun online verfügbaren Saatgutliste suchen sollten.