Adventsgrüße

P1080316

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt‘
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin – bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.
(Rainer Maria Rilke)

Wir wünschen allen unseren Lesern eine geruhsame und entspannte Adventszeit.

Euer alles-blüht-Team

Knusprige Brötchen

P1100724  Vor einigen Wochen waren zwei meiner Enkeltöchter über’s Wochenende bei uns. Zum Frühstück am Samstag gab es selbstgemachte, frisch gebackene Brötchen. Am Vortag hatten wir den Brötchenteig angerührt und geknetet, dann wurde der Teig in den Kühlschrank gestellt, damit er über Nacht langsam gehen konnte.

P1100721   Meine Enkeltöchter waren sehr kreativ und kneteten und formten den Teig. Ob rund oder oval nach der Backzeit ließen wir uns die ofenfrischen Brötchen schmecken.

Hier das Rezept für unsere Frühstücksbrötchen:

Zutaten:

300 g Bio-Weizenmehl (Typ 550)
60 g Bio-Dinkelmehl (Typ 630)
10 g Salz
230 ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel oder in der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig verarbeiten. Löst sich der Teig von der Schüssel ist die Konsistenz richtig. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas Wasser zugeben.

Den Teig zugedeckt mindestens 2 Stunden ruhen lassen. Ich bereite den Teig am Vortag zu und lasse ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig einmal kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in ca. 80 g schwere Stücke portionieren. Die Teigstücke in die gewünschte Form bringen und die Teiglinge kurz komplett in kaltes Wasser tauchen, oder unter den Wasserhahn halten. Auf das Backpaier legen und nochmal ca. 30 Minuten, zugedeckt, gehen lassen.

Den Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Brötchen auf der mittleren Schiene des Backofens backen. Beim einschieben des Blechs kräftig schwaden, d.h. kaltes Wasser auf ein Backblech auf dem Boden gießen.

– Vorsicht Verbrennungsgefahr durch den heißen Dampf –. Ich nehme zum schwaden eine Blumengießkanne mit einem langen Ausgießer.

Nach ca. 10 Minuten die Brötchen mit einer Blumenspritze besprühen, nach ca. 18 Minuten sind die Brötchen goldbraun und fertig gebacken. Auskühlen lassen und frisch genießen.
Wir wünschen Euch einen guten Appetit.