Garten im November

P1080197

Wasserzufuhr im Garten abstellen. Leitungen leer laufen lassen, damit keine Frostschäden entstehen.

Gießkannen und Regentonnen leeren, bei starkem Frost frieren sie kaputt.

Pumpen aus Teichen entfernen, im Keller lagern.

Obstgehölze können noch bis Mitte November gepflanzt werden.

Späte Obstsorten vor dem ersten Frost unbedingt ernten, sonst ist die Ernte verdorben.

Gartenmöbel säubern und einlagern.

Empfindliche Kübelpflanzen spätestens jetzt in einen frostfreien Raum stellen.

Zum Schutz großer Kübelpflanzen die im Freien überwintern, sollten die Töpfe mit Jute oder einer alten Wolldecke umwickelt werden. Bei frostempfindlichen Pflanzen die gesamte Pflanze in Jute einpacken und eine geschützte Stelle im Garten aussuchen.

Rosen anhäufeln, das schützt die Pflanzen vor dem Frost.

Ziergräser bitte noch nicht zurückschneiden, sondern erst im Frühjahr schneiden, wenn die Frostgefahr vorbei ist. Die alten Halme schützen das Herz der Gräser. Außerdem sehen die Halme bei Rauhreif wunderschön aus.

Bitte vermeidet den Einsatz von Laubsaugern.
Nützliche Kleintiere wie Spinnen, Käfer, Regenwürmer und Raupen werden mit dem Laub zusammen aufgesaugt und zerhäckselt. Für das Bodenleben bedeutet dies einen großen Verlust.

An den Sträuchern werden langsam die Hagebutten weich. Die Früchte sind reich an Vitamin C und können zusammen mit Äpfeln zu einer wunderbaren Marmelade verarbeitet werden.

Aus Zweigen, Beeren und Gräsern aus dem eigenen Garten kann ein wunderschönes Adventsgesteck hergestellt werden.

Von Katrin haben wir einen super Tipp bekommen, den möchte ich euch gleich weitergeben:

Die verwelkten Stiele der Dahlien abschneiden, da sie innen hohl sind, in 10cm lange Stückchen schneiden, in leere kleine Blumentöpfe oder kleine hohle Holzstücke stecken.
– So trocknen sie und dienen im nächsten Jahr prima als Nisthilfe für Insekten.
Diese Vorrichtungen werden dann in 1-2m über dem Erdboden angebracht. Dabei müssen die Hölzer natürlich waagerecht und im Trockenen stehen.

Danke liebe Katrin für die tolle Idee.

 

 

 

Garten im Oktober

P1040026

Quitten ernten und zu leckerem Gelee und Quittenbrot verarbeiten.

Majoran ernten und trocknen.

Grüne Tomaten pflücken. Grüne Tomatenmarmelade kochen.

Vor dem ersten Frost:
Frostempfindliche Gemüsesorten spätestens jetzt ernten, z.B. Paprika, Peperoni, Kohlrabi.

Um Thymian und Zitronenmelisse zu schützen kann Laub als Kälteschutz angehäufelt werden.

Mögliche Pflanzzeit für Obstgehölze, wie Apfel, Birne, Pflaume, Mirabelle, Kirsche. Wir pflanzen unsere Obstbäume im Frühjahr.

Lagerobst ernten.

Empfindliche Kübelpflanzen, z.B. Engelstrompeten, in den Keller oder einen kühlen Raum stellen. Über Winter sparsam gießen.

Verblühte Blütenstände des Sonnenhut schneiden wir nicht ab. Die schwarzen Knöpfe der Samenstände geben einen schönen Akzent im Beet. Auch die Blütenstände unserer anderen Herbstblüher dürfen bleiben. Kommt der erste Raureif sehen die „gezuckerten“ Restblüten wie kleine Kunstwerke aus.

Autorin: Ursula Philipp