Garten im Dezember

Schneeblume

Bei Schneefall auf Koniferen achten. Wird die Schneelast zu groß, unbedingt die Zweige abschütteln, sonst droht Schneebruch.

Grünkohl und Rosenkohl gewinnen durch Frost an Geschmack. Jedoch möglichst bei frostfreiem Wetter ernten.

Lagergemüse und Obst gelegentlich kontrollieren und Faulendes sofort aussortieren.

Rucola und Kresse kann im Topf auf der Fensterbank gezogen werden, damit frisches Grün für Soßen und Salate griffbereit ist.

Stehen Zimmerpflanzen nicht direkt über der Heizung verbrauchen sie im Winter weniger Wasser. Achtet bitte darauf, dass sich im Topf keine Staunässe bildet, sonst faulen die Wurzeln.

Am 4. Dezember einige Barbarazweige schneiden. Kirsch- und Apfelzweige, aber auch Forsythienzweige eignen sich gut für einen Barbarastrauß.

Adventskranz2 Adventsgestecke und -Kränze aus Naturmaterialien sehen sehr schön aus. Gräser, Thuja,Tannenzapfen, Fruchtstände von Herbstastern und Früchte wie z.B. Hagebutten eignen sich hervorragend dazu und können nach Weihnachten problemlos kompostiert werden.

Genießt die Vorweihnachtszeit. Eine kleinen Pause mit einer schönen Tasse Ingwertee und einem leckeren Advents – Lebkuchen entspannt und schenkt neue Kraft.

Wir wünschen Euch einen schönen, geruhsamen 1. Advent.

 

Ein Gedanke zu „Garten im Dezember

  1. Liebes „alles blüht“ Team.
    Auch wir wünschen Euch einen wunderschönen 1.Advent und eine besinnliche Adventszeit.
    Vielen Dank für Eure wunderschönen Beiträge! Das Brot ist einfach super!!!!
    Viele liebe Grüsse
    Wolfgang und Annemarie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.