Homöopathie Tagebuch

11.05.2017

Bei meiner heutigen Kontrolle der Buchsbäume habe ich bei den beiden kleineren Bäumchen keine Zünsler gefunden. Beim größeren Buchs waren immer noch vier Stück am Werk. Die wurden von mir sofort abgesammelt und entsorgt. Diesen Buchsbaum werde ich noch einmal mit der Buchsbaumzünsler extra Lösung übergießen.

09.04.2017

Der Buchsbaumzünsler ist auch bei uns zurück. Heute habe ich die ersten kleinen Raupen aus den Bäumchen gesammelt. Beim absammeln bitte unbedingt Einmalhandschuhe tragen.
Anschließend habe ich alle Buchsbäumchen mit Buchsbaumzünsler extra abgegoßen, wie immer 10 l Wasser mit 10 ml Buchsbaumzünsler extra. In den nächsten 3 Tagen werde ich die Buchsbäumchen kontrollieren und mit der homöopathischen Lösung übergießen.

23.03..2017

Noch ist alles ruhig in Sachen Buchsbaumzünsler. Morgen werde ich wieder Buchsbaumzünsler extra über unsere Buchsbäume gießen. Ich werde berichten wann ich die ersten Raupen finde. Ganz ohne Befall dieses Schädlings wird es auch in diesem Sommer nicht gehen.

03.03.2017

Die Temperaturen steigen, die ersten Narzissen haben ihre Blüten geöffnet, der Frühling ist schon langsam zu ahnen. Bei uns scheint die Sonne und dieses angenehme Wetter werde ich nutzen um unsere Buchsbäume präventiv mit einer Buchsbaumzünsler-Lösung zu gießen. Ich werde heute alle Bäumchen mit folgender Lösung gießen: 10 l Wasser mit 10 ml Buchsbaumzünsler extra. Mit dieser vorbeugenden Maßnahme hoffe ich den Befall zu reduzieren.

11.08.2016

An drei aufeinander folgenden Tagen habe ich an unseren befallenen Buchsbäumen die Zünsler, mit Einmalhandschuhen, abgesammelt und in der Mülltonne entsorgt. Ich habe an diesen drei Tagen jedes Bäumchen mit der homöopathischen Buchbaumzünsler-Lösung, 10 l Wasser mit 10 ml Buchsbaumzünsler extra, übergossen. Heute habe ich bei der Durchsicht nur noch an einem Buchs drei Zünsler gefunden. Die anderen Buchsbäume sind wieder zünslerfrei.

04.08.2016

Im Frühjahr hatten wir kaum Befall vom Buchsbaumzünsler. In den letzten Wochen, ihr seht mich zerknirscht, war ich kaum im Garten. Urlaub und Renovierungsarbeiten hielten mich von meinen Gartenrundgängen ab, auch die Zünslerprophylaxe habe ich im Sommer nicht durchgeführt.

Heute habe ich unsere Buchsbäume angeschaut und der Zünsler ist zurück. Drei der Bäumchen sind befallen. Ich werde sofort alle Raupen absammeln und die Behandlung, wie bei „Der Buchsbaumzünsler 2015/2016“ beschrieben anfangen.

31.07.2016

Bei den Gartenarbeiten legt Stefan immer mal wieder Wühlmausgänge frei, doch seit einigen Wochen haben wir keine Schäden mehr an unseren Pflanzen festgestellt die wir auf den Schädling zurückführen. In alle Gängen die Stefan freigelegt hat habe ich sofort 2 ml Wühlmaus D6, unverdünnt, gespritzt.

14.06.2016

Die Wühlmaus fühlt sich bei uns wohl. In Abständen habe ich nach Bacillus thuringiensis D6, das Mittel Wühlmaus D6 von Homeoplant in die Gänge geträufelt. Wir entdecken jedoch immer wieder neue Grabungen unseres ungebetenen Gastes.

31.05.2016

Die Wühlmaus ist leider immer noch in unserem Garten. In dem Bericht „Wühlmaus im Garten“ berichte ich weiter wie ich gegen die Maus vorgehe.

25.04.2016

Bisher haben noch keine weiteren Schäden durch die Wühlmaus entdeckt, doch es ist zu früh um genaueres zu sagen.

16.04.2016

An drei Tagen habe ich Bacillus thuringiensis D6 in die Wühlmausgänge gegossen. Dazu habe ich an einigen Stellen die Gänge aufgegraben und jeweils einen Teil der homöopathischen Lösung langsam eingegossen. Ob mein Versuch von Erfolg gekrönt ist wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen.

09.04.2016

Das Gartenjahr hat begonnen und damit meine Homöopathie-Gartenzeit. Im Winter habe ich die Zimmerpflanzen mit den homöopathischen Mittel behandelt, Calendula, Calcium carbonicum und Silicea waren oft die Mittel meiner Wahl. In dem Beitrag „Homöopathie für Zimmerpflanzen“ ist alles genau nachzulesen.

Meine erste Aktion im Garten gilt der Wühlmaus die sich bei uns sehr heimisch fühlt. Ich werde versuchen sie mit Bacillus thuringiensis D6 zu vertreiben. Den Bericht dazu gibt’s bei „Wühlmaus im Garten“. Ich werde berichten ob mein Versuch von Erfolg gekrönt ist.

31.10.2015

IMG_20151029_135903821  Unsere Cimicifuga hat in diesem Jahr wunderschöne Blüten und es ist eine Freude die weißen Blütentrauben im herbstlichen Garten zu sehen.

20.10.2015

In den letzten Wochen habe ich wenig Homöopathie Behandlungen an unseren Pflanzen vorgenommen. Im Garten ist die Herbstruhe eingekehrt. Die empfindlichen Pflanzen haben wir ins Haus geholt, sie sind alle gesund und kräftig.

 27.08.2015

P1090536    Eine unserer Tomatenpflanzen bildete Früchte aus die an der Unterseite, innen und außen, braun wurden. Die ersten Früchte waren bis zur Hälfte braun und wir haben sie entsorgt. Ich habe die Pflanze über einige Wochen jeden zweiten Tag mit einer Natrium muriaticum Lösung gegossen. Die braunen Flecke wurden kleiner und heute….

P1090539  …. sind an den Früchten keine Flecken mehr zu sehen.

27.08.2015

Der Buchsbaumzünsler kam in diesem Jahr, bei unseren Buchsbäumen, nicht zurück. Wie ich Anfang August beschrieben habe, wurden die Pflanzen nochmal mit Buchsbaumzünsler extra abgegossen. Sie gedeihen prächtig und für dieses Jahr ist Gefahr des Zünslers auch gebannt.

08.08.2015

Der Buchsbaumzünsler ist wohl wieder zurück. Von einigen Bekannten habe ich gehört, dass ihre Pflanzen wieder einen Befall ausweisen. Ich habe unsere Buchsbäumchen kontrolliert und keinerlei Gespinnste oder Raupen feststellen können. Heute abend werde ich, vorbeugend, einmal mit einer Buchsbaumzünsler Extra Lösung gießen.

10.07.2015

Unserer Baumtomate geht es weiterhin sehr gut. Sie hatte vor 2 Wochen noch einmal einen kleinen Blattlausbefall. Ich habe, wie beim ersten Mal, mit Coccinella C6 behandelt. Seitdem ist sie Blattlausfrei und wächst sehr gut.

02.06.2015

P1090305  Die letzen Tage habe ich unsere Baumtomate mit Coccinella C6 behandelt. Sie hatte einen sehr hohen Blattlausbefall und wuchs nur sehr kümmerlich. Mittlerweile ist sie fast frei von Blattläusen und treibt gesund und kräftig aus. Die Behandlung habe ich bei „Coccinella – Marienkäfer gegen Blattläuse“ genau beschrieben.

11.05.2015

Die Buchsbaumzünsler sind nicht ganz zu entfernen. An zwei der Bäumchen finde ich immer mal wieder ein oder zwei Raupen, die lese ich sofort ab. Doch der Befall ist so gering das sich die Buchsbäume alle sehr gut entwickeln und sehr gut austreiben.

03.05.2015

Nur 10 Schnecken habe ich bei meinem Kontrollgang durch unseren Garten gefunden. Bei unseren Bekannten sind die Plagegeister schon weit aktiver. Unsere kleinen, selbstgezogenen, Tomaten werde ich vor dem auspflanzen ins Freiland schon mal mit Helix Tosta gießen.

29.04.2015

Am 22.04. habe ich den Buchsbaumzünsler an unserem schwachen Buchsbaum gefunden. Am 24.04. waren auch Raupen an drei anderen Pflanzen zu finden, allerdings nur 2-3 Zünsler pro Buchs. Ich habe alle Buchsbäumchen am 23.04. und am 26.04. mit Buchsbaumzünsler extra abgegossen. Das Ergebnis: heute waren nur noch 5 Zünsler an dem schwachen Buchs zu finden. Alle anderen Pflanzen waren frei von den Schädlingen

25.04.2015

Tomatensetzlinge_P1080798   Unsere Tomatensetzlinge sind kräftige kleine Pflänzchen geworden. Gestern und heute habe ich sie, um die Mittagszeit, für einige Stunden ins Freie gestellt. Am Abend habe ich sie natürlich wieder in die Wohnung geholt, für die niedrigen Nachttemperaturen sind die Pflanzen noch viel zu empfindlich.

22.04.2015

Tja, jetzt ist er auch bei uns angekommen, der Buchsbaumzünsler. Der Buchs mit den braunen Stellen hat einen Befall. Ich habe die Pflanzen einmal mit Buchsbaumzünsler extra abgegossen, werde morgen noch einmal alle Buchsbäumchen behandeln.

16.04.2015

Der Buchsbaumzünsler ist wieder da. Beim Nachbar meines Cousins sind die Bäumchen so sehr befallen, dass er sie entsorgt hat. Auch an anderer Stelle habe ich schon von Befall gehört. An unsere Bäumchen habe ich bisher noch keinen Befall feststellen können. Wir haben insgesamt sieben Buchsbäume im Garten. Sechs davon haben sich seit dem letzten Jahr sehr gut erholt und treiben gut durch. Eine Pflanze, sie hatte im letzten und vorletzten Jahr den größten Befall, hat sich noch nicht so gut erholt. Sie hat braune Stellen und es gibt weniger Neutriebe.

Ab morgen werde ich die Buchsbäume vorsorglich mit Buchsbaumzünsler extra im letzten Jahr hatte ich damit sehr gute Erfolge.

15.04.2015

Die Tomatensamen sind schon prächtig gediehen und heute habe ich sie von ihren Anzuchtschälchen, bei mir sind das halbe Toilettenpapierröllchen, in kleine Töpfchen umgepflanzt. Zum angießen habe ich nochmal mit einer Calcium Carb. D6 Lösung verwendet.

27.03.2015

Heute habe ich unsere Tomatensamen eingepflanzt. Mal wieder ziemlich spät, doch ich denke es ist noch zeitig genug, damit wir im Sommer leckere Tomaten ernten können. Als Starthilfe habe ich die Samen mit einer Calcium carb. D6 Lösung gegossen.

09.01.2015

P1080385   Der erste Schreck im neuen Jahr. Der Sturm schlug unser gekipptes Wohnzimmerfenster auf, die Pflanzen landeten auf dem Teppichboden. Die Blätter der Sansevieria waren glücklicherweise alle unverletzt. Stefan topfte die Pflanzen wieder ein und ich goß mit Arnicawasser. Alle Pflanzen haben den Streß gut überstanden.

07.01.2015

Die Weihnachtskakteen sind prima angewachsen. Nach einer kurzen Ruhephase zeigen sich schon wieder die ersten Blüten.

27.11.2014

P1080264   Aus drei mach‘ eins. Wir hatten drei kleine Weihnachtskakteen. Alle blühen fleißig, sehen jedoch eher dürftig aus.

P1080270   Heute habe ich die Pflanzen zusammen in einen Topf gesetzt und dann mit Silicea, als Stärkungsmittel beim Umpflanzen, gegossen. Ich werde berichten wie sie sich weiter entwickeln.

02.09.2015

Die Buchsbaumzünsler sind für dieses Jahr überstanden. Nach der Behandlung mit dem Spezialmittel Buchsbaumzünsler extra ist der Befall bei den Büschen meiner Schwiegermutter sehr stark zurückgegangen. Die behandelten Buchsbäume werden überleben, ein unbehandelter Buchs ist abgestorben und wurde von Stefan entsorgt.

02.08.2014

Der Buchsbaumzünsler ist zurück. Bei unseren Bäumchen habe ich keinen Befall festgestellt. Im Garten meiner Schwiegermutter gibt es einen sehr starken Befall . Heute habe ich einen Teil der Bäumchen mit Buchsbaumzünsler extra behandelt. Ein Teil bleibt zum Vergleich unbehandelt.

Unsere Bäumchen werde ich zur Vorsorge einmal mit Bombyx abgießen.

21.07.2014

P1060507  Die Blätter der kleinen Funkie waren von Schnecken angefressen. Ich behandelte mit Helix Tosta, nähere Beschreibung beim Bericht „Helix Tosta – Homöopathie gegen Schnecken„. Die Pflanze hat sich prima erholt, hat keine neuen Fraßspuren und erfreut uns mit ihren zarten Blüten.

18.07.2014

Die kleine Himbeere war wohl schon zu sehr geschädigt. Sie hat sich leider nicht mehr erholt. Alle Blätter sind vertrocknet und nur noch der Stiel ist übrig geblieben. Ich werde sie noch nicht in den Kompost geben, sondern bis zum nächsten Frühjahr weiterhin gießen und einmal im Monat mit Calendula behandeln. Vielleicht sind noch Wurzelreste intakt und die Pflanze treibt im nächsten Jahr wieder durch.

05.07.2014

P1060443  Die kleine Himbeerpflanze auf unserem Balkon wurde von mir wahrscheinlich zuviel gegossen. Ihr geht es schlecht und ich werde versuchen sie mit Carbo vegetabilis (Holzkohle) als Notfallmittel zu retten.

11.06. – 06.07.2014

Im Garten meiner Schwiegermutter, er ist naturbelassen und sehr schneckenfreundlich, haben wir Tomaten gepflanzt und mit Helix Tosta D6 behandelt. Die genaue Behandlung und das Ergebnis ist bei Helix Tosta – Homöopathie gegen Schnecken nachzulesen. Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

02.07.2014

Wir waren einige Tage „on Tour“, deshalb gab es hier keine Einträge. Am Wochenende geht’s weiter.

11.06.2013

P1060176

So sieht es aus, wenn das Gläschen mit Johanniskrautöl aus der Hand rutscht und auf dem Boden landet. Das aufwischen hat lange gedauert und das Gläschen ist leider fast leer. Wie gut, dass unser Johanniskraut schon anfängt zu blühen.

22.05.2014

Die Behandlung mit Ocimum canum C6 habe ich am 17.05. wiederholt. Die Tomatenpflanzen haben sich sichtlich erholt und auch die größeren Pflänzchen müssen nicht mehr gestützt werden.

P1050476

14.05.2014

Heute ist ein guter Tag zum Blumen gießen und düngen, es ist Vollmond. Ich nutzte die Gelegenheit und versorge unsere kleinen Tomatenpflanzen. Die sind in diesem Jahr noch sehr klein, denn ich konnte mich 4 Wochen nur sehr bedingt um die Zöglinge kümmern. Heute habe ich sie zur Stärkung mit Ocimum canum C6 (Basilikum) gegossen.

12.05.2014

Die Buchsbäume sind im Moment alle frei von Zünslern. Den kleinen Buchs habe ich mit Bombyx C6 abgegossen. Hier habe ich vor dem Guss noch Zünsler gefunden. Ich werde weiter beobachten und berichten.

06.05.2014

In den vergangenen Tagen habe ich unsere Buchsbäume regelmäßig kontrolliert. An allen Bäumchen sind Fraßspuren zu sehen, sie treiben jedoch alle gut durch. Meist finde ich pro Buchs noch ein bis zwei Zünsler. Am kommenden Wochenende werde ich noch einmal mit homöopathischen Mitteln abgießen. Eine kleine Buchspflanze mit vielen Fraßspuren werde ich, zur Probe, mit Bombyx C6 (Prozessionsspinner) abgießen.

19.04.2014

Die Buchsbäume wurden von mir insgesamt an drei Tagen, jeweils mit einem Tag Pause, mit Sulphur C200 abgegossen. An zwei Buchsbäumen waren heute keine Zünsler zu finden. Bei den anderen habe ich 2 – max. 4 Buchsbaumzünsler abgesammelt.

12.04.2014

Am 11.04. habe ich unsere Buchsbäume abgesucht und einige Zünsler gesammelt. Heute werde ich die Bäumchen wieder absuchen und anschließend mit Sulphur C200 abgießen. Unsere Buchsbäume haben bisher wenig Fraßspuren.

10.04.2014

Achtung Buchsbaumbesitzer ! Bei uns sind die Zünsler zurück. Heute habe ich beim Rundgang an vier unserer Buchbäume wieder Zünslerraupen gefunden. Ich habe gleich Gummihandschuhe angezogen und sie abgesammelt. Ich werde gleich anschließend die Pflanzen mit Sulphur C200 Lösung abgießen. Heute abend werde ich den Vorgang wiederholen.

21.03.2014

Noch scheint bei uns die Sonne und ich werde das gute Wetter nutzen um unsere Buchsbäume vorsorglich mit Sulfur C 200 abzugießen. Ich hoffe, dass die Pflanzen dieses Jahr vom Befall des Buchsbaumzünslers verschont bleiben.

Anwendung:
9 Globuli Sulfur C200 in 300 ml Wasser aufgelöst. Die Flüssigkeit habe ich gut umgerührt und jeweils 100 ml davon in 10 l Wasser aufgelöst und über die Buchsbäume gegossen.

20.03.2014

Der Winter war ruhig. Meine Zimmerpflanzen  bekamen während dieser Zeit einmal pro Monat eine Gabe Calcium carbonicum als Aufbaumittel. Damit unser Neuzugang, die Sansevierie von meiner Schwiegermutter, den Umzug und das umtopfen gut verkraftet habe ich hier Calendula gewählt. Die Pflanze hat sich prima bei uns eingelebt.

17.11.2013

Die ruhigere Gartenzeit hat begonnen. Die homöopathischen Anwendungen habe ich bei den jeweiligen Mittel beschrieben, deshalb gab’s hier seit August keinen Eintrag. In der kalten Jahreszeit werde ich mehr über Homöopathie bei unseren Zimmerpflanzen berichten.

Heute ist Vollmond, ein guter Tag um die Pflanzen zu düngen. Ich werde Calcium carbonicum D6 als Aufbaumittel gießen.

19.08.2013

Über’s Wochenende waren wir unterwegs, deshalb erst heute die neuesten Nachrichten von unseren Buchsbäumen. Am Donnerstag wurden alle Sträucher noch einmal großzügig mit Sulphur C200 behandelt.

Heute habe ich alle Buchs untersucht. An einem der größeren Pflanzen habe ich noch 10 Zünsler entdeckt, an einem der kleineren war eine Raupe zu finden, alle anderen Buchsbäume waren frei von dem Schädling.

Ich werde gleich noch eine Behandlung mit Sulphur C200 durchführen.

14.08.2013

Nix mit Vorbeugung. Er ist zurück, der Buchsbaumzünsler.

Raupe

An allen fünf Buchsbäumchen die im Mai vom Zünsler befallen waren habe ich heute morgen Raupen gefunden. Ich habe sofort die sichtbaren Tiere abgesammelt und vernichtet. Die Raupen waren noch klein, wahrscheinlich sind sie erst kürzlich geschlüpft. Heute abend werde ich ein zweites Mal absammeln und dann sofort großzügig mit Sulfur C200 gießen.

13.08.2013

Bei einigen Freunden sind wieder Raupen des Buchsbaumzünslers aufgetreten. Ein Buchsbaum, den ich mir angeschaut habe, war mit den Raupen übersät und die Pflanze fast völlig kahlgefressen.

Unsere Buchs werde ich vorbeugend mit Sulphur C200 abgießen. Den im Mai unbehandelten Buchsbaum werde ich aussparen.

Dosierung:
9 Globuli Sulfur C200 in 300 ml Wasser aufgelösen. Die Flüssigkeit gut umgerühren und jeweils 100 ml davon in 10 l Wasser aufgelösen.

11.08.2013

Der Zustand von einer Broccolipflanze, rechts im Bild, hat sehr gebessert. Hier kann ich nur noch einige weiße Fliegen sehen. Sie hat sich sehr gut erholt und mittlerweile bildet sie schon kleine Röschen aus.

P1020842

An der anderen Pflanze sind noch viele Blattläuse zu sehen, weiße Fliegen konnte ich hier nicht mehr feststellen. Sie ist noch sehr klein und es sind auch noch keine Broccoliröschen erkennbar. Ab heute werde ich diese Pflanze noch einmal mit Staphisagria C200 behandeln.

P1020844

05.08.2013

Die Broccolipflanze mit Schädlingsbefall habe ich in den letzten drei Tagen mit Staphisagria C200 Lösung abgegossen. Bis zum Wochenende werde ich mit der Homöopathiegabe pausieren und dann entscheiden wie ich weiter verfahre. Die Larve des Kohlweißling ist verschwunden, einem unserer gefiederten Freunde diente sie wahrscheinlich als schmackhafte Mahlzeit.

01.08.2013

Wir haben drei Broccolipflanzen im Garten. Eine davon stellt mich vor eine Herausforderung. Sie hat Blattläuse, kleine weiße Fliegen an der Blattunterseite und ein Kohlweißling frißt daran. Wo soll ich anfangen? Ich werde mir überlegen womit ich die Behandlung beginne und den Fortgang dokumentieren.

Die Behandlung der Balkon-Bohne mit Staphisagria C200 ist mittlerweile auch bei „Mittelbeschreibung und Anwendung“ nachzulesen.

28.07.2013

Der Blattlausbefall der Balkon-Bohne hat sich etwas verringert. Die Läuse sind jedoch nicht vollständig verschwunden. Ab heute werde ich eine Lösung mit Staphisagria C200 gießen. Durch die Regenfälle der letzten Tage ist der Boden noch feucht. Aus diesem Grund werde ich 3 Globuli in 10 l Wasser auflösen und der Pflanze davon an den kommenden 3 Tagen jeweils ca. 3 l geben.

Seit einigen Tagen hat die Pflanze sehr viele Blütenansätze, ich bin gespannt wie sich die Hülsenfrüchte entwickeln. Eine unserer Gartenbohnen hat ebenfalls einen Blattlausbefall. Wir haben sie unbehandelt gelassen, denn vielen Nützlingen dienen die Läuse als Nahrungsquelle. Gestern haben wir von dieser Pflanze die ersten Bohnen geerntet. Wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

P1020755

An den Bohnen kleben oft auch Blattläuse, die sind unter fließendem Wasser jedoch schnell abgewaschen.

20.07.2013

Die Blattläuse sind noch an unserer Balkon-Bohne. Heute abend habe ich noch einmal 3 Globuli Cimicifuga C30 in 5 l Wasser aufgelöst und werde die Bohne die nächsten zwei Tage mit der Lösung gießen, dann werde ich eine Woche pausieren und schauen wie sich der Blattlausbefall entwickelt.

18.07.2013

Wir haben kaum Schädlingsbefall und sind mit unseren Pflanzen zufrieden, wir lassen ihnen Zeit zum wachsen. Aus diesem Grund hatte keine Veranlassung homöopathische Mittel einzusetzen.

Heute habe ich an einigen Blättern der Balkon-Bohne Blattläuse gesehen. Ich werde heute abend 3 Globuli Cimicifuga C30 in 5 l Wasser auflösen und die Mischung heute und morgen die Bohne damit gießen.

30.06.2013

Etwas mehr als eine Woche ist vergangen. Die Beetrosen blühen üppig in rosa und rot.

P1020497

Es gibt immer noch Blattläuse an den beiden Pflanzen. Der Befall ist jedoch gering und ich werde die „Bewohner“ der Rosensträucher dulden. In unserem Garten gibt es Nützlinge für die Blattläuse eine willkommene Mahlzeit darstellen und für diese Tierchen soll gesorgt sein.

20.06.2013

P1020139

Nach drei Tagen, an denen ich unsere Beetrosen mit der Cimicifuga C30 Lösung abgegossen habe, sind noch Blattläuse da, der Befall ist jedoch sichtbar zurückgegangen. Ab heute werde ich für eine Woche mit der Behandlung aussetzen und danach entscheiden, ob ich Anwendung wiederhole.

17.06.2013

Unsere Beetrosen, bei denen sich die Blattläuse noch tummeln, werde ich ab heute 3 Tage lang mit der Cimicifuga C30 Lösung, die ich wieder -wie am 13.06.-  angesetzt habe, gießen. Am Donnerstag werde ich berichten, wie die Beetrosen aussehen.

Zu unseren Buchsbäumchen:

Auch der Buchs mit dem heftigen Buchsbaumzünslerbefall bei dem ich die Raupen nur abgesammelt habe, fängt langsam wieder an durchzutreiben.

P1020082

Der Buchs der ebenfalls sehr befallen war und bei dem ich abgesammelt habe und mit Sulfur C200 gegossen habe sieht schon wieder viel besser aus.

P1020084

 

16.06.2013

Die Blattläuse an den Beetrosen haben sich bisher nicht an dem Guss mit Cimicifuga C30 gestört. Der Befall ist nicht sichtbar zurückgegangen.

P1020075

Unser Rosenstämmchen hatte einen weniger starken Befall. An dieser Pflanze waren keine Blattläuse mehr zu sehen.

P1020078

13.06.2013

Einige unserer Rosensträucher sind von Blattläusen befallen.

P1010878

Heute habe ich die Sträucher mit Cimicifuga C30 abgegossen. Wie im Buch Homöopathie für Pflanzen: Ein praktischer Leitfaden für Zimmer-, Balkon- und Gartenpflanzen. Mit Hinweisen zur Dosierung, Anwendung und Potenzwahl beschrieben habe ich 8 Globuli in 150 ml Wasser aufgelöst, gut umgerührt und jeweils 50 ml dieser Mischung in 10 l Wasser gegeben. Damit habe ich die befallenen Rosensträucher übergossen, auch im Wurzelbereich habe ich die Lösung gegossen.

Ich werde am Wochenende berichten, ob ein Erfolg zu sehen ist.

10.06.2013

An unseren Buchsbäumen sind keine Buchsbaumzünsler mehr zu finden. Bei dem unbehandelten Buchs sind noch keine neuen Austriebe zu sehen.Die mit Sulfur C200 gegossenen Bäumchen treiben wieder aus.

P1010828

Die umgepflanzte Bohne hat es leider nicht geschafft. Trotz Ignatia C30 ist sie abgestorben.

P1010772

Ich habe in den Topf zwei Bohnenkerne gesteckt und mit Arnica C30 angegossen.

27.05.2013

Am vergangenen Freitag haben wir eine der Bohnensetzlinge in einen großen Topf umgepflanzt und bei uns im ersten Stock auf den Balkon gestellt. Das verregnete Wochenende und die nächtliche Kälte haben der Pflanze sehr zugesetzt.

Bohne

Heute habe ich die Bohne mit Ignatia C30 gegossen. Ignatia ist ein gutes Stärkungsmittel für empfindliche Pflanzen.
Anwendung:
1 Globuli Ignatia C30 in 100 ml Wasser auflösen, gut umrühren. Die Mischung in 1 ½ l Wasser auflösen.
Mit ca. 200 ml der Ignatia Verdünnung habe ich die Bohne gegossen.

23.05.2013

Uschi:
Der Befall an allen Buchsbäumchen ist sehr zurückgegangen. Bei den weniger befallenen Pflanzen habe ich keine Raupen mehr gefunden und die Bäumchen treiben wieder aus.

kleiner Buchs

Bei dem sehr stark befallenen Buchs den ich mit Sulfur C200 gegossen habe waren noch zwei Raupen. Die ersten frischen Blätter sind auch hier zu sehen.

starker Befall mit Sulfur

Der stark befallene Buchs bei dem ich nur die Raupen abgesammelt habe ist kahl gefressen. Auch hier sind nur noch wenige Raupen, doch es ist auch kein grünes Blättchen zum abfressen mehr zu sehen.

starker Befall ohne Sulfur

15.05.2013

Uschi:
Gestern und heute habe ich unsere Buchsbäume genau wie am 13.05. behandelt.
Die Raupen an den mit Sulfur C200 gegossenen Buchs sind etwas weniger geworden.
Der unbehandelte Buchs ist noch kahler gefressen, obwohl ich auch hier die Raupen abgesammelt habe.

13.05.2013

Uschi:
Heute werde ich versuchen den Buchsbaumzünsler in seine Schranken zu verweisen.

Raupe
Zuerst habe ich von den fünf Sträuchern die Raupen abgesammelt und entsorgt.
Auf vier der fünf befallenen Buchsbäumchen habe ich Sulfur C200 aufgebracht.
Die Idee: Mit Sulfur abgegossene Blätter schmecken dem Buchsbaumzünsler nicht und hindern ihn an der Eiablage.
Anwendung:
6 Globuli Sulfur C200 in 300 ml Wasser aufgelöst. Die Flüssigkeit habe ich gut umgerührt und jeweils 100 ml davon in 10 l Wasser aufgelöst und über die Buchsbäume gegossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.