Garten im Juni

P1020091

Juni ist der Rosenmonat. Erfreut euch an dem wunderbaren zarten Duft, an den herrlichen Farben und an den filigranen Blüten der „Königin der Blumen“.

Es ist an der Zeit die Kartoffeln zu häufeln.

Verblühte Blüten der Pfingstrosen abschneiden. Die Samenbildung kostet die Pflanze viel Kraft und das geht zu Lasten der Blühfähigkeit im nächsten Jahr.

Bei Regen ist ein gute Zeitpunkt um Schnecken einzusammeln. Ist es trocken gieße ich Helix tosta vorbeugend gegen Schneckenfraß.

Rasen wässern und vertikutieren.

Es ist Spargelzeit. Bis zum 24. Juni werden Spargel gestochen. Genießt das wunderbare Gemüse, z.B. Spargel im Backofen, frisch – möglichst direkt vom Spargelbauer. An warmen Tagen schmeckt der

Spargelsalat  Eier-Spargel-Salat hervorragend.

Am 24. Juni ist Johannistag, der optimale Tag um die Blüten vom Johanniskraut zu sammeln und Johanniskrautöl anzusetzen.

Tomaten einmal im Monat mit Ocimum canum C6 Lösung gießen.

Die Himbeeren und die Stachelbeeren werden reif. Wir naschen die leckeren Früchte direkt vom Strauch. Die Himbeer-Stachelbeer-Marmelade mit Rosmarin ist eine meiner Lieblingsmarmeladen.