Wirsingrouladen mit Grünkernfüllung

P1110061

Zutaten:

1 Zwiebel
1 Eßl. Olivenöl
40 g Grünkernschrot
250 ml Gemüsebrühe
40 g Walnusskerne
40 g geriebener Bergkäse
1 Ei
Thymian, Oregano, Salz, Pfeffer, Chilipulver
4 große Wirsingblätter

für die Soße:

1 Karotte
1 Lauchzwiebel
1 Teel. Olivenöl
1 gestr. Teel. Currypulver
250 ml Gemüsebrühe
50 ml Sahne
Salz, Pfeffer
1 Teel. Speisestärke

Zubereitung:

Die Zwiebel fein hacken, in dem Olivenöl glasig dünsten, den Grünkernschrot zufügen und bei mittlerer Hitze kurz andünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, kurz aufkochen und anschließend 25 – 30 Minuten bei schwacher Hitze quellen lassen. Bitte öfter umrühren damit die Masse nicht anbrennt. Nach der Quellzeit die Grünkernmasse abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Walnüsse hacken. Die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, anschließend mit kaltem Wasser abschrecken, mit Küchenpapier trockentupfen und die dicke Mittelrippe rausschneiden.

Walnüsse, Grünkernmasse, Bergkäse, Ei und die Gewürze mischen und die Mischung auf die Wirsingblätter verteilen. Die Blätter aufrollen, dabei die Seiten einschlagen, die Rollen mit Küchengarn umwickeln und festbinden. Zur Seite stellen.

Für die Soße: Die Karotten in Würfel und die Lauchzwiebel in Ringe schneiden. In Olivenöl anbraten, mit Curry bestreuen und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Die Wirsingrouladen auf das Gemüse legen und alles zugedeckt für 30 Minuten köcheln lassen. Nach der Garzeit die Rouladen warm stellen, die Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und in die Soße einrühren, nochmal aufkochen, abschmecken.

Die Wirsingrouladen mit Basmatireis und einem grünen Salat servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.